Eine freudige Begegnung

Internationaler Leitartikel September 2017 - Nº 423


Jahresthema 2016-2017:
Die Freude des Heils


Zachäus hatte doch an alles gedacht : Von seinem Baum oben würde er Jesus vorüberziehen sehen. Er glaubte sich gut versteckt, nicht den Blicken der andern ausgesetzt. Jesus hingegen hatte anderes mit ihm vor.  Er rief ihn bei seinem Namen, forderte eine Antwort von ihm und kehrte schließlich bei ihm ein.

Zachäus erlebte eine Art Verkündigung !

Wie einst Maria war auch Zachäus erstaunt, als er da so angesprochen wurde. Er war allein, hatte sich versteckt, und Gott ging  auf ihn zu. Er rief ihn bei seinem Namen, um ihm zu  zeigen, dass er einzigartig sei und Gott ihn in seiner Einzigartigkeit kenne und zu etwas berufen habe. Freilich war er nun den Blicken der andern ausgesetzt, aber er war glücklich, da er sich zutiefst geliebt fühlte.

Jesus sprach Zachäus an, und der antwortete ihm auf der Stelle. Er fragte nicht lange, sondern hüpfte von seinem Baum herunter. Es fand keine lange Unterhaltung statt; die ganze Haltung von Zachäus bedurfte keiner Worte. Er reagierte mit seinem ganzen Körper und seinem Herzen. Er ließ sich nicht lange bitten, sondern ging sofort auf den Anruf ein und kam auf seinen Herrn zu.

So wie Jesus einst in Maria Wohnung genommen hatte, so kehrte er nun zum Essen bei seinem neuen Freund ein. Er begnügte sich nicht mit einer oberflächlichen, nur einen Augenblick währenden Beziehung. Er wollte mit Zachäus eine gewisse Zeit verbringen, damit dieser ihn besser kennenlerne und sich ihm aufrichtig anschließe.


Wie beglückend sind solche Begegnungen !
Maria freute sich über die Verkündigung des Engels.
Zachäus freute sich über den Anruf von Jesus.

Und wie wäre es, wenn wir uns auch so freuten ?
Wir begegnen Christus in der Heiligen Schrift, im Gebet, in unsern Mitmenschen.
Christus begegnet uns, spricht uns an und will, dass wir ihn besser kennenlernen, um auch andere mit ihm bekannt  zu machen - in einem missionarischen Geist !

Es genügt, sich auf die Begegnung  einzulassen,
dann erfüllt sie auch uns mit Freude !


Fr. Louis-Marie Ariño-Durand, o.p.
Internationaler Seelsorger der Rosenkranz-Gruppen


Internationaler Leitartikel - Oktober 2017 - Nº 424


Équipes du Rosaire International
1, Impasse Lacordaire
F-31400 TOULOUSE
FRANKREICH
Équipes International

Rosary Teams International
Deutsch